Hort

Die Freie Waldorfschule Gera bietet vor und nach dem Unterricht eine offene Ganztagsbetreuung für die Klassen 1 bis 4 an. Es wird hier im Hortbereich durch 2 Erzieherinnen ein Raum für die Schulkinder geschaffen, in dem sie sich wohl- und geborgen fühlen können. Eine eventuelle Betreuung am Vormittag wird zwischen Lehrern und Erziehern im Einzelfall abgesprochen.

Die pädagogischen Aufgaben der offenen Ganztagsbetreuung sind vielfältig. An erster Stelle steht, dass die Schulkinder den geschaffenen Raum auch als ein kleines Stück Heimat ansehen. Ausgefüllt mit den verschiedensten Tätigkeiten (Spielen, Lesen, Malen, Basteln, Werkeln, kleine Hausarbeiten, auch das Erledigen möglicher Hausaufgaben und anderes) verbringen die Schulkinder gemeinsam die Zeit. Sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und verstehen, was es heißt, sich auf andere zu verlassen. Das soziale Verhalten wird durch das gemeinsame Tun sowie das Übernehmen kleiner Ämter und Verpflichtungen gefördert.

Alle Sinne anzusprechen und zu fördern ist ein Ziel unserer Arbeit. So nutzen wir bei unseren Basteleien hauptsächlich natürliche Materialien und versuchen auf den Spaziergängen durch die Natur die Kinder auf ihre Umgebung aufmerksam zu machen. Im Garten des Horts können die Kinder sich austoben, auf Bäume klettern, Buden bauen, aber auch zwischen Büschen und Sträuchern Verstecke finden. Drinnen gibt es viel Platz zur Entfaltung des freien Spiels aber auch Ruheecken zum Rückzug.

In den Ferien können die Schulkinder ebenfalls betreut werden. Die einzelnen Tage stehen dabei jeweils unter einem bestimmten Thema. Schließzeiten haben wir zu Weihnachten und in den Sommerferien.

Die möglichen Betreuungszeiten sehen wie folgt aus:

am Morgen zwischen 6.30 Uhr und 7.45 Uhr

am Nachmittag zwischen 13.00 Uhr (also nach dem gemeinsamen Mittagessen mit dem Klassenlehrer) und 17.00 Uhr

Auch in den meisten Ferien können die Kinder bei uns im Hort betreut werden. 


Vorherige Seite: Schulgeld
Nächste Seite: Betreuungszeiten